DYNAguard V

Sensormechanische Überwachung von Feststoffströmen in Rohrleitungen

  • Elektrostatisch / triboelektrisch

  • Berührungslos / passiv

  • Elektronikmodul ohne Prozessankopplung (bitte sehen Sie unter ESR...weiter unten)

  • Vielzahl an Prozessankopplungen verfügbar

  • Variabel einsetzbar 

  • Drehbare Verbindung zur Prozessankopplung 

  • Erfassung nur bewegten Materials - keine Beeinflussung durch Ablagerungen

  • Relais und 4...20mA Version 

  • Durchflussanzeige mittels LED-Leiste (Relais-Version)

  • Zuverlässig, langzeitstabil, wartungsfrei

  • Beschreibung
  • technische Daten
  • Prozess-Ankopplung
  • Downloads

Die Sensorelektroniken der DYNAguard V-Serie dienen in Verbindung mit Sensormechaniken der Reihe ESR... zur Überwachung von Feststoffströmen in Rohrleitungen, wie z.B. bei pneumatischen Förderanlagen oder Fallstrecken im Durchsatzbereich von wenigen g/h bis zu vielen t/h.

Störungen in Fördersystemen für Pulver, Granulate, Pellets und anderen Schüttgütern werden frühzeitig erkannt und somit vermieden. Dies hilft Anlagenstörungen, wie verstopfte Leitungen, Materialverlusst, Leerlauf oder andere ernsthafte Probleme zu verhindern.

Das Messprinzip beruht auf der Erfassung von elektrischen Ladungen, welche z.B. durch Reibung an der Wandung, naturgegeben auf den Partikeln der Feststoffströmung sitzen. Ruhende Feststoffe werden nicht erfasst.

Eine Vielzahl an verschiedenen Sensormechaniken macht die Prozessankopplung denkbar einfach und gestattet kostengünstige Problemlösungen für nahezu jede Überwachungsaufgabe - insbesondere in bestehenden Anlagen. Weitere Vorteile dieses modularen Aufbaus zeigen sich bei Austausch, Nachrüstung und Aufrüstung.

Das Gerät ist nicht einsetzbar bei Produkten, die durch Abrieb oder Anbackungen eine elektrisch leitfähige Schicht auf der Innenwandung ausbilden.

 



Material Kopfgehäuse Edelstahl 1.4305 (ASIS 303)
  Schraubverbindung Edelstahl 1.4301 (AISI 316 Ti)
  Isolierung NBR
Umgebung Temperatur -20 °C ... +70 °C (-4 °F ... +158 °F)
  Schutzart IP67 (EN 60529)
  Störfestigkeit Nach EN 61326-1
Ausgang DYNAguard V01 Relais: max. 48 V AC/DC, 1A
    Logik high/low umschaltbar
  DYNAguard V02 Transistor: galvanisch getrennt
    Max. 31 V DC, 15 mA
    Logik high/low umschaltbar
  DYNAguard V20 4 - 20 mA, galvanisch getrennt
    Bürde < 500 Ω
Hilfsspannung DYNAguard V01/V02 17 - 31 V DC, max. 60 mA
  DYNAguard V20 17 - 31 V DC, max. 90 mA
Einstellungen Empfindlichkeit 1 - 180.000
  Dämpfung 0 - 10 s (K01/02), 0 - 180 s (V20)
  Schaltpunkt 1 - 10 (DYNAguard V01/02)
  Abgleich 4 mA (DYNAguard V20)

 

ESR_BR "Bördelrand"
ESR_CL "Clampverbindung"
ESR_F "DIN-/ANSI Flansch"
ESR_ZF "Zwischenflansch"
ESR_SV "Kunststoffrohr"
ESR_RS "Rohrverbindung"
ESR_RE "Rechteck"
ESR_TR "Trichter"

 

 

 
DYNA Instruments GmbH
Tempowerkring 7
D-21079 Hamburg 

Telefon +49 40 790 185 0 
Fax +49 40 790185 18 
info@dynainstruments.com

DYNALogoKlein

INNOVATIVE LÖSUNGEN
BEWÄHRTE TECHNIK

SEIT ÜBER 20 JAHREN

EX logo gross        IECEx logo gross

  

Copyright © 2016 DYNA Instruments GmbH
IMPRESSUM 
DATENSCHUTZERKLÄRUNG

logo bv       iso 9001 2008 blue w200px